Leiterrundenwochenende

Erschienen am 16. Oktober 2018 in Aktionen

Leiterrunde

 

Am Freitag machten sich 22 Leiter aus unserem Stamm auf den Weg in die schöne Oberpfalz nach Weiden. Die erste Gruppe kam bereits am Nachmittag an und kümmerte sich darum, dass niemand Hunger leiden musste. Nach und nach trudelte schließlich auch der Rest ein und die Käsespätzle wurden gemeinsam verputzt. Danach stand ein gemütlicher Abend auf dem Programm, wir testeten unsere Schnelligkeit bei HalliGalli und erforschten die Spielesammlung des Hauses. Auch der Kicker war in reger Benutzung. Natürlich durfte auch das ein oder andere Kaltgetränk der Region nicht fehlen 😉

Nach einem ausgedehnten Frühstück stand der Samstag ganz im Zeichen des „Perfekten Leiters“. In Kleingruppen erarbeiteten wir, was wir von uns selber erwarten und welche besonderen Merkmale ein Leiter in jeder Stufe haben sollte. Obwohl wir alle nicht perfekt sein können und wollen, haben wir dabei sehr gute und neue Aspekte und Ansätze gehört, an denen wir jetzt in unseren (neuen) Leitungsteams und an uns arbeiten können. Nachmittags erkundete eine Gruppe die nahegelegene Burg, eine andere die Stadt Weiden und ein paar machten sich nochmal mit den Gegebenheiten in den Schlafsäälen vertraut. Abends stand das Highlight an: Wir durften Grillen! Und bei einem Pavillion mit elektrisch höhenverstellbarem Grillrost, kam in fast jedem Leiter das Kind durch: „Darf ich auch mal drücken?“. Ihr könnt euch sicher sein, wir haben sämtliche physikalischen Grundgesetzte ausführlich überprüft und getestet. Ganz nebenbei schmeckte das Essen auch noch hervorragend und wir konnten gestärkt in den letzten Abend gehen. Es wurde am Lagerfeuer gesungen, gekickert, gelacht, und und und…

Der Sonntag begann mit einem Brunch: Rührei und Bacon, Tomate-Mozarella und viele andere Leckerein versüßten uns das schwere Aufstehen. Im Anschluss war es auch schon an der Zeit, unsere Rucksäcke wieder zu packen und das Haus zu putzen. Nach dem Abschlusskreis machten wir uns auf den Heimweg, damit alle noch rechtzeitig ins Wahllokal konnten.

 

 

 

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.