Leiter Stufe

Die Leiterstufe ist die älteste Altersgruppe in der DPSG. Die meisten Leiter sind selbst jahrelang als Kinder und Jugendliche im Stamm aktiv gewesen, und möchten die einzigartigen Erfahrungen, die sie gesammelt haben, an die nächste Generation von Pfadfindern weitergeben.

Nach dem Erreichen der Volljährigkeit können sich Pfadfinder für die ehrenamtliche Tätigkeit als Gruppenleiter durch eine Modulausbildung qualifizieren. Leiter zu sein, bedeutet Verantwortung zu übernehmen und viel Engagement in die Pfadfinder zu stecken. Sie leben die pfadfinderischen Werte den anvertrauten Kindern und Jugendlichen vor und begleiten sie bis ins Erwachsenenalter.

Die Leiterrunde Freising besteht aus über 40 Personen, die meisten sind im Alter von 18 bis 30 Jahren.

Einmal in der Woche treffen sich die Leiter der vier Altersstufen zum gegenseitigen Austausch und zur Planung von Aktionen. Die meisten sind Gruppenleiter, manche übernehmen zusätzlich Sonderaufgaben. Im Stamm Freising gibt es zwei Stammesvorsitzende, Materialwärte, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Kassenführer, sowie Verantwortliche für viele weitere spezielle Aufgaben. Andere engagieren sich als Vorstand oder Referent einer Altersstufe auf der übergeordneten Bezirksebene.

Nur dank dem Engagement aller ist es möglich, den Stamm zu erhalten und Gruppenstunden oder Zeltlager zu organisieren. Bei all der Arbeit darf natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen, die Leiterrunde ist eine selbstständige Gruppe mit eigenen Aktionen und Feiern.